Der Manager als Coach

Soft- und Coaching-Skills für Unternehmer, Geschäftsführung & Management

 
Ort:

Freiburg i.Br.

Dauer:

4 Module à 3 Tage Donnerstag bis Samstag (Tag 1: 10.00-18.00, Tag 2: 9.00-17.00, Tag 3: 9.00-16.00 Uhr)

Teilnehmerzahl:

Intensiv in kleiner Gruppe. Nur Unternehmer, Geschäftsführung & Management. Teilnahme in der Reihenfolge der Anmeldung.

Ihre Investition:

5.880,00 € gesamte Fortbildung // 1.590,00 € pro Modul bei Buchung einzelner Module (zzgl. MwSt. und Tagungspauschale). Einzelne Module können auch für sich (unabhängig von der Manager-Fortbildung) gebucht werden.

Leistungen:

Inkl. Arbeitsunterlagen und Zertifikat (nach Teilnahme an allen 4 Modulen innerhalb von 24 Monaten). Zwei Trainer mit breiter Erfahrung in den Bereichen Beratung, Coaching und Training.

Wählen Sie Ihren Termin

Bitte wählen Sie einen Termin aus.
 

Der Manager* als Coach – Soft- und Coaching-Skills für Unternehmer, Geschäftsführung & Management

Agile Unternehmen werden nicht mehr nur über klassische Hierarchien gemanagt. In einer agilen Kultur der Selbstorganisation und Transparenz sind Manager nicht länger die treibende Kraft einer Entwicklung. Heute liegt eine der Hauptfunktionen im Management darin, der permanenten Transformation auf allen Ebenen eine Richtung zu geben und den Prozess zu unterstützen. Agile Leader sind nicht mehr Manager im traditionellen Sinne. Eine neue Rolle des Managers ist der agile Coach, der fachlich und menschlich Mitarbeitenden und Teams begleitet und darin unterstützt, ihre Leistungsfähigkeit auszuschöpfen.

Agile Manager sind in einer komplexen und sich durch Digitalisierung und Globalisierung schnell verändernden Welt vor allem Unterstützer und Ermöglicher. Neben der Einführung agiler Organisationsformen kommt es bei der Umsetzung agiler Prinzipien vor allem auch auf die Kommunikation an. Dies erfordert einen hohen Grad an Soft- und Coaching-Skills und an Selbstwahrnehmung, Selbstreflexion, Selbstführung und menschlicher Reife. Eine Wertewelt, die agile Werte beinhaltet und Raum gibt. Und einen hohen Grad in emotionalen, sozialen und Kommunikationskompetenzen.

Die ganzjährige Fortbildung „Der Manager als Coach“ bietet Ihnen die Selbsterfahrung zentraler Prozesse hochwirksamer Veränderungsarbeit. Ein hoher Praxisanteil schafft die Grundlage für die erfolgreiche professionelle Anwendung von Soft- und Coaching-Skills im Management.

Wir sprechen Menschen an, die sich in exponierter Führungsposition befinden. Aus unserer langjährigen Erfahrung in Einzelcoachings und in der Unternehmensberatung sind wir uns dessen bewusst, dass die Themen und Herausforderungen hier nicht immer besonders – aber anders sind. Zudem fehlt auf diesen Ebenen häufig der kollegiale Sparringspartner. Selbst im privaten Bereich werden Menschen aus „höheren Ebenen“ anders behandelt. Wir schaffen mit unserer Weiterbildung nur für Manager einen geschützten Raum, in dem wir intensiv an beruflichen und privaten Themen arbeiten, die dann doch ein „bisschen besonders“ sind.

Downlaod Broschüre Der Manager als Coach

Link zur Webseite Der Manager als Coach

Kommentare und Rückmeldungen von Coaching-Klienten und Teilnehmer*innen (Workshops, Seminare & Ausbildungen) finden Sie auf Kundenstimmen.

 

Marc Kaltenhäuser ist Träger des Siegels „Qualität – Transparenz – Integrität“ des Forum Werteorientierung in der Weiterbildung e.V. (FWW). Er verpflichtet sich, nach den ethischen Richtlinien und im Sinne des Berufskodex für die Weitebildung des Forum Werteorientierung in der Weiterbildung e.V. zu handeln.

Teilnehmerkreis

Die praxisorientierte Fortbildung „Der Manager als Coach“ richtet sich an

  • Unternehmer, Geschäftsführer/Geschäftsführung & Manager/Management

 

Wer wir sind und was uns anders macht

  • Wir bewegen uns seit Jahren im gehobenen Management – mit Vorständen, Professoren, Chefärzten, Business-Managern, Bürgermeistern und Sportmanagern – was uns vielfältige Einblicke, Erfahrungen und Professionalität gebracht hat.
  • Unsere Wertschätzung für Ihre Top-Leistungen ist hoch. Als Mensch verdienen Sie den gleichen Respekt wie jeder unserer anderen Klienten auch – Sie werden demnach nicht als etwas „ganz besonderes“ behandelt.
  • Wir verfügen über eine hohe emotionale und kommunikative Kompetenz, die es uns ermöglicht, eine Wellenlänge mit Top-Managern aus unterschiedlichen Bereichen zu finden.

 

Generation EQ :: Der Manger als Coach – Emotionale Intelligenz im Coaching

Ausbildungsinhalte

Modul 1: Der Manager als Coach: Selbstwirksamkeit. Leistung. Lebensqualität. Coach & Trainer: Marc Kaltenhäuser, M.S. (USA)

Selbstwirksamkeit: mentale Stärke und Selbstregulierung in kritischen Situationen

  • Innere Konflikte erkennen und auflösen mit Achtsamkeit, Akzeptanz und Introvision
  • Externe Widerstände/Hindernisse antizipieren, wirksam gegensteuern, sich mental klar positionieren
  • Klar, gelassen, engagiert & fokussiert handeln – souverän die wirklich wichtigen Ziele erreichen

Unmittelbar den Nutzen von Achtsamkeit erfahren

  • Unbewusstes, automatisiertes Verhalten vs. starke Präsenz und bewusste Aufmerksamkeitssteuerung
  • In bewusster Selbstwahrnehmung dysfunktionale Muster (unbewusste Gedanken, Emotionen, körperliches Empfinden und damit verbundene Handlungsimpulse) aufdecken – und neues, gesundes & leistungsförderndes Verhalten (Denken, Fühlen & Handeln) entwickeln
  • Einfaches mentales Training zur Stärkung von Präsenz und Handlungsfähigkeit in kritischen Situationen – Resilienz entwickeln für ein konstruktives & gesundes Stressverhalten
  • Mit alltagstauglichem Achtsamkeits-Training achtsam sein im Alltag verankern

Werte zur Wirkung bringen: Klar in den Werten. Sicher im Handeln. Stark in der Wirkung.

  • Wie unbewusste innere Konflikte, Denk- und Verhaltensmuster mutiges Handeln blockieren können
  • Persönlich wichtige Bedürfnisse und Werte klären und einen klaren Lebenskompass erarbeiten
  • Haltung und tägliches Handeln bewusst am inneren Kompass ausrichten: in meiner Rolle als Unternehmer/Geschäftsführer auch in kritischen Situationen klar und authentisch sein

Leistung & Lebensqualität auf höchstem Niveau realisieren

  • Alltagstransfer: Erarbeitung eines individuellen Handlungs- und Veränderungsplans

Mit einem erfahrenen Coach an Ihrer Seite komplett eintauchen in einen Raum intensiven Übens und Erfahrens – und dabei direkt ins Handeln kommen

Die ausführliche Inhaltsübersicht finden Sie auf:

Selbstwirksamkeit. Leistung. Lebensqualität. Ein 3-Tage-Workshop nur für Unternehmer, Geschäftsführer & Management.

 

Modul 2: Sich selbst und andere führen – Emotionale Intelligenz als Erfolgsgarant. Coach & Trainer: Dr. Andrés Ibarra

Emotionale Intelligenz und Emotionale Führung

  • Die fünf Grundpfeiler der Emotionalen Intelligenz kennen lernen
  • Was Emotionale Führung deutlich von klassischen Führungsstilen unterscheidet und warum sie wesentlich wirksamer ist
  • Emotionale Führung in Zeiten von New Work und Generation Z
  • Veränderungen in der Arbeitswelt: Digitalisierung, Agilität, New Happiness – aber es muss immer noch mit Menschen gearbeitet werden

Sich selbst führen – die Basis eines erfüllten Lebens

  • Johari Window – Ein Erkundungsmodell zur Identifikation blinder Flecken in der Selbstwahrnehmung
  • Narzissmus im Management: Was ist noch gesund und für Manager ein Gütekriterium, wo wird es pathologisch und führt zur Isolation?
  • Das persolog Persönlichkeitsprofil DISG – Was ich über mich und andere lernen kann
  • Mentale Stärke: Resilienz entwickeln für ein konstruktives und gesundes Stressverhalten

Andere führen – Potenziale erkennen, Menschen fördern und entwickeln

  • Weg von klassischer Führung, hin zum professionellen Coaching
  • In der Rolle des Coaches gewinnt der Manager neue Kompetenzen und wird zum Musterbrecher in der Mitarbeiterführung
  • Akzeptanz und Respekt gegenüber den Werten der Mitarbeiter entwickeln
  • Mitarbeiter aus der Opferrolle führen: Eigeninitiative, Selbstorganisation und Entscheidungsfreude fördern
  • High Potentials – erkennen, fördern, binden
  • Der Manager als Teamcoach: Ein Einblick in psychologische Teamprozesse und die Dynamik in Teams bewusst steuern

 

Modul 3: Agile Werte zur Wirkung bringen – den Raum öffnen für agile Führung. Coach & Trainer: Marc Kaltenhäuser, M.S. (USA)

Klar sein – Klar in den Werten. Sicher im Handeln. Stark in der Wirkung.

  • Wie Werte wirken: blockierende (unbewusste) Wertekonflikte vs. klares, Engagement steigerndes Werte-Alignement
  • Bedürfnisse & Werte, Sinn & Visionen: Über die Theorien von K. Grawe, V. Frankl, C. Graves (Values System), D. Beck & Ch. Cowan (Spiral Dynamics), K. Wilber und S. Sagmeister (Business Culture Design) zu einer individuell bedeutsamen wertebasierten und sinnorientierten Erlebenswelt
  • Wertedimensionen: Was Management, Führung und Mitarbeitende vereint & antreibt: das Erfahren wichtiger Werte

Agil sein – Agile Werte in die Wertewelt des Unternehmens integrieren

  • klar sein in der Rolle des Unternehmenslenkers – Chancen und Risiken agiler Führung
  • Konflikte zwischen „alten“ und „agilen“ Werten lösen
  • agile Werte täglich leben – um den Raum zu schaffen für agile Methoden und agiles Handeln

Den Weg frei machen für Veränderung

  • Umgang mit starken Emotionen bei der Umsetzung agiler Methoden
  • Lösung innerer Widerstände mit Achtsamkeit, Akzeptanz & Introvision

Alltagstransfer

  • Erarbeitung eines individuellen und auf das eigene Unternehmen ausgerichteten Handlungsplans

Die ausführliche Inhaltsübersicht finden Sie auf:

Agile Werte zur Wirkung bringen – den Raum öffnen für agile Führung

 

Modul 4: Der Kommunikationsprofi Coach: Zusammen leben, arbeiten, begeistern. Coach & Trainer: Dr. Andrés Ibarra

Kommunizieren Coaches anders?

  • Die eigenen Kommunikationsmuster erkennen
  • Emotion und Kommunikation: Warum wir immer wieder in kritische Kommunikationsmuster verfallen
  • Was wir als Coach lernen: Wege aus der Ich-Kommunikation hin zur Du-Kommunikation
  • Hin-hören statt Zu-hören

Theorien, die uns helfen

  • Kommunikationsaspekte nach Konrad Lorenz und Paul Watzlawik
  • Die Transaktionsanalyse nach E. Berne: Warum Kommunikation vor allem etwas mit unserem Rollenverständnis zu tun hat

Kommunikationstraining für Coaches

  • Wertschätzung und Wohlwollen als Basis der Kommunikation
  • Neugierig, offen und flexibel für die Themen meines Coachees sein
  • Die Wahrnehmungsfähigkeit und Empathie schärfen
  • Wenn es schwierig wird: Zum Profi für Ich-Botschaften werden
  • Qualitatives Feedback annehmen und geben

Kommunikation in Change-Prozessen und als Mediator

  • Was bedeutet Change-Management in den Zeiten von New Work für den Manager?
  • Information-Kommunikation-Motivation: Mitarbeiter „mitnehmen“ als Managementkompetenz
  • Konflikte und schwierige Situationen meistern
  • Der Management Coach als Mediator

 

Fortbildungsziel

  • Schlüsselkompetenzen mentaler Selbststeuerung entwickeln, die Präsenz und Selbstwirksamkeit stärken und einen Weg aufzeigen zu gesunder individueller Hochleistung. Mit psychischer Flexibilität, Fokus und mentaler Stärke Leistung & Lebensqualität auf höchstem Niveau realisieren. Sowohl in Ihrer Arbeit als auch in Ihren Beziehungen und Ihrer Gesundheit.
  • Schaffen Sie in Ihrem Unternehmen eine Kultur, in der sich Menschen entwickeln und verwirklichen können, damit in unserer heute so agilen VUCA-Welt zusätzliche Potenziale freigesetzt werden: Menschen, die hochmotiviert gesunde Hochleistung bringen!

Kommentare und Rückmeldungen von Teilnehmer*innen vergangener Workshops, Seminare und Ausbildungen finden Sie auf Kundenstimmen.

 

Die Trainer – Management Beratung & Coaching

Zwei Trainer mit breiter Erfahrung in den Bereichen Beratung, Coaching und Training leiten die Teilnehmer*innen an, Veränderungsprozesse bei sich selbst und in Ihrer Arbeit im Unternehmen einzuleiten und kompetent und professionell zu begleiten.


Marc Kaltenhäuser, M.S. (USA)
Marc Kaltenhäuser ist Inhaber und Leiter des Instituts für Psychisches Gesundheitsmanagement in Freiburg und seit über 25 Jahren national & international als Coach & Trainer tätig (u.a. in Kuala Lumpur, Singapur und Sydney). In persönlichen Gesprächen, intensiven Telefonaten und Videokonferenzen begleitet er Menschen aus Freiburg, der Region Freiburg-Südschwarzwald, aus der nahen Schweiz und über größere Entfernungen. Neben Geschäftsführern und Vorständen sind darunter z.B. auch Führungskräfte von alsecco, BASF, CEWE, Coop, Edeka Handelsgesellschaft Südwest, Johnson Controls, Testo & Sto. Ein von ihm konzipiertes auf Achtsamkeit basierendes Workshop-Konzept zur Förderung mentaler Stärke und psychischer Gesundheit wurde erst für ein DAX-Unternehmen bundesweit über 100 Mal umgesetzt, und wird seitdem immer wieder in Change-Projekten regional und bundesweit in die Personal- und Organisationsentwicklung von Klein- und Mittelständischen Unternehmen integriert.
www.marc-kaltenhaeuser.de & www.psychisches-gesundheitsmanagement.de


Dr. Andrés Ibarra
Dr. Ibarra blickt auf eine über 25-jährige Erfahrung als Unternehmens- und Management-Berater zurück. Er ist zertifizierter Moderator und Trainer (DBSH), zertifizierter Trainer nach persolog® Persönlichkeitsmodell DISG, Diplom-Managementcoach, Moderator und Berater in Team-(Konflikt-)prozessen, Coach für Produktionsteams, Mitglied im Prüfungsausschuss der IHK Südlicher Oberrhein, Berater für Aus- und Fortbildung und Buchautor.
www.teamcoaching-freiburg.de

 

* Wir wünschen uns mehr Frauen im Management und freuen uns über jede Teilnehmerin.


Informationen über zukünftige Termine & hausinterne Buchungen erhalten Sie bei:

Marc Kaltenhäuser | post@marc-kaltenhaeuser.de | Büro: +49 (0) 761 4808 8283 | Handy: +49 (0) 163 2011 775

 

Wählen Sie Ihren Termin

Bitte wählen Sie einen Termin aus.